Im schönen Eulenbis, versorgen wir Frau Fercher und Ihren Vater Herrn Schulz – sehen Sie sich hier Eindrücke zur Versorgung an.

Bilderstrecke - Einblicke in unsere 1:1 Intensiv-Versorgung in Eulenbis

Im schönen Eulenbis, versorgen wir Frau Fercher (59 Jahre) und Ihren Vater Herrn Schulz (87 Jahre).

Herr Schulz hatte einen Schlaganfall, sodass seine linke Körperhälfte seitdem gelähmt ist. Frau Fercher wird 24 Stunden betreut und ist tracheotomiert. Ich erlebte Frau Fercher als eine sehr liebe und herzliche Frau, mit ein paar eigen- aber liebenswerten Arten.

Die Teamleiterin Frau Ganter (36 Jahre), betreut die Familie mittlerweile seit 6 Jahren und war von Anfang an dabei. Sie ist eine aufgeschlossen Person mit viel Humor und überzeugt fachlich.

In der Versorgung wird gerne das Gesellschaftspiel „Mensch ärger dich nicht“ gespielt und an schönen Tagen darf auch gerne an der frischen Lust spaziert werden. Herr Schulz und Frau Fercher schauen gerne Fernsehen und am liebsten Komödien wie zum Beispiel „Two and half Men“.

Sonntags ist der Ehemann von Frau Fercher zu Hause und es wird gemeinsam gefrühstückt. Der Bruder von Frau Fercher kommt regelmäßig zu Besuch und hilft beim Einkaufen mit.

Zu den täglichen pflegerischen Tätigkeiten wird im Tagdienst zusätzlich gekocht. In einer WhatsApp-Gruppe wird Sonntags immer der Kochplan gemeinsam erstellt, so dass das Lieblingsessen von jedem berücksichtig wird.

Es herrscht eine sehr familiäre Atmosphäre und das Team ist eingespielt und funktioniert sehr gut, daher kann aus dem Dienstplan, auch mal ein Wunschplan erstellt werden.

Das Team ergänzt sich ideal!

Die Familie wird unterstützt von einem zweier Team aus examinierten Pflegekräften und einem/er Pflegehelfer/in vor Ort.



Jetzt Bewerben